Öl in Trafostation

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 321
Einsatzort Details

Enzklösterle, Hummelbergstr.
Datum 07.01.2022
Alarmierungszeit 20:13 Uhr
Einsatzende 23:00 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 47 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Tido Lüdtke
eingesetzte Kräfte

Wildbad
Enzklösterle
    Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen  Rüstwagen  Mannschafts Transportwagen  Gerätewagen Transport

    Einsatzbericht

    Der FW-Kommant Enzklösterle rief beim FW-Kdt. Bad Wildbad an und teilte mit, dass aufgrund eines Defektes an einem neueren Trafo in der Hummelbergstraße Öl in die Trafostation ausgelaufen sei. Er bat um Unterstützung mit dem Rüstwagen. Auf Nachfrage teilte er nach Rücksprache mit einem Netze BW Mitarbeiter mit, dass es sich um eine Menge von ca. 350 kg handeln würde..
    Kdt. Schaudel wurde mitgeteilt, dass die FW Bad Wildbad mit dem RW und GW-T kommt. Im letzteren werden Ölfließe, Ölschlängel und ein Aufnahmegebinde auf einer Palette mitgebracht. Seitens der FW Enzklösterle wurde die Kleinschleife mit einem LF zur Ausleuchtung alarmiert.

    Bei Eintreffen der FW Bad Wildbad hatte die FW Enzklösterle die Einsatzstelle mit dem Lichtmast des LF sowie einem Stativ und Halogenscheinwerfern ausgeleuchtet. Das Öl aus dem Trafo stand in der Ölauffangwanne unterhalb des Trafo wie angegeben.

    Mit der Gefahrstoffumfüllpumpe wurde dann das Öl in den mitgebrachten Auffangbehälter umgepumpt. Nach Beendigung der Pumpaktion wurde das restliche Öl mit Ölauffangfließtüchern aufgenommen. Zum Schluss wurde der Boden der Auffangwanne mit frischen Ölauffangtüchern ausgelegt.

    Abbau der Gerätschaften. Abklärung mit Netze BW, die FW Bad Wildbad nimmt das Öl mit und lässt dieses fachgerecht entsorgen.

    Einsatzstelle der Netze BW übergeben, welche bereits einen neuen Trafo zur Einsatzstelle brachte.

    Säuberung der Geräte und durchspülen der Schläuche und Pumpe im Feuerwehrhaus bis 23 Uhr.

     

    Einsatzauswertung