Angebranntes Brötchen, Rauchentwicklung

Brandeinsatz > Sonstiges
Zugriffe 476
Einsatzort Details

Silcherstraße
Datum 23.01.2022
Alarmierungszeit 18:51 Uhr
Einsatzende 19:30 Uhr
Einsatzdauer 39 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Tim Auerbach
eingesetzte Kräfte

Wildbad
DRK - Rettungsdienst
    Fahrzeugaufgebot   Tanklöschfahrzeug WB (a.D.)  Löschgruppenfahrzeug WB  Drehleiter

    Einsatzbericht

    Die Feuerwehr wurde eines ausgelösten Rauchmelders und Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. 

    Der Feuerwehr wurde nach dem Eintreffen mitgeteilt, dass der 'Brand' im 1. OG sei. Brandgeruch war im Treppenhaus und vor der Wohnung deutlich wahrnehmbar. Der Angriffstrupp wurde vom Gruppenführer in die Lage eingewiesen. Erneutes Klingeln und Klopfen an der Wohnungstüre, welche dann von der Bewohnerin geöffnet wurde. Kein Brand/Brandgeruch in der Wohnung.

    Der Angriffstrupp ging dann weiter ins 2. OG auf der Suche nach dem Brandherd vor. Im 2. OG öffnete dann ein Mann die Wohnungseingangstüre, bevor die FW klingelte oder klopfte. Dieser teilte mit, dass ihm ein Brötchen angebrannt sei. Sein Rauchmelder hätte ausgelöst, diesen habe er ausgeschaltet.
    Die Wohnung wurde von der FW begangen und das Brandgut kontrolliert. Angeschwärztes Brötchen vorgefunden.
    Lüftungsmaßnahmen durch Öffnen der Fenster in Wohnung und Treppenhaus. 

     

    Einsatzauswertung