eiko_icon Rauchmelderalarm aus Wohnung, Verrauchung, Brandgeruch

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 532
Einsatzort Details

Wilhelmstraße
Datum 06.04.2019
Alarmierungszeit 16:41 Uhr
Einsatzende 17:11 Uhr
Einsatzdauer 30 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Tido Lüdtke
eingesetzte Kräfte

Wildbad
Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen  Tanklöschfahrzeug WB  Löschgruppenfahrzeug WB

Einsatzbericht

Die Feuerwehrabteilung Wildbad wurde mit dem Stichwort 'Mittel-/Großbrand, Rauchmelderalarm mit Brandgeruch aus Wohnung' alarmiert.

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde in einer Wohnung im 1. OG ein ausgelöster Rauchmelder gehört. Hausbewohner teilten mit, dass die Bewohnerin nicht öffne und vermutlich nicht zu Hause sei. Es konnte Rauchgeruch festgestellt werden.

Kurz bevor die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet wurde, kam die Bewohnerin angelaufen und überreichte der Feuerwehr den Wohnungsschlüssel. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstüre und stellte ein vollständige Verrauchung der Wohnung fest. In der Küche wurde auf einer eingeschalteten Herdplatte ein Kochtopf vorgefunden. Hier war das darin enthaltene Essen bereits zum Großteil verbrannt. Topf auf den Balkon getragen, Deckel geöffnet und mit Wasser abgelöscht. Die Herdplatte wurde abgeschalten.

Mit zwei Belüftungsgeräten wurde die Wohnung und das Treppenhaus belüftet.

Keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.  

 

 

Einsatzauswertung