Login

Aktuelle Einsätze

25.05.2017 um 15:23 Uhr Tech. Hilfe Kärcher-Freeride mehr
20.05.2017 um 18:15 Uhr Brandsicherheitswache Kurtheater Bad Wildbad mehr
19.05.2017 um 18:15 Uhr Brandsicherheitswache Kurtheater Bad Wildbad mehr
15.05.2017 um 19:35 Uhr Fehlalarm Sana-Kliniken mehr

Von 1810 bis Heute

Das Jahr 1810

Neukauf einer Feuerspritze Nr.1  Baujahr 1810

Die Spritze wurde von den Feuerwehren Calmbach und Höfen gemeinsam genützt.

Standort war Calmbach Rathaus. 

Spritze war von 1810 bis 1865 im gemeinsamen Einsatz.

Spritze ging 1865 nach Höfen, nachdem Calmbach 1865 eine eigene Spritze kaufte

Neukauf einer großen mechanischen Schiebeleiter Nr. 1 Baujahr 1810 Steighöhe 8 m

Ausmusterdatum ist nicht bekannt


Das Jahr 1865

Ersatzbeschaffung Neukauf einer Feuerspritze Nr. 1   Baujahr 1865

Die Spritze wurde nur von Calmbach genützt

Spritze war von 1865 bis 1948 in Calmbach im Einsatz und wurde nach dem Kauf vom TSA  an Oberkollbach verkauft worden.

 

Das Jahr 1880

Feuerwehr Calmbach wurde offiziell Gegründet

 

Das Jahr 1884

Neukauf der Feuerspritze Nr. 2 Baujahr 1884

Die Spritze war von 1884 bis 1948 im Einsatz. Ausgemustert nach Kauf von TSA

Die Spritze befindet sich noch im Besitz der Feuerwehr Calmbach im Gerätehaus

 

Das Jahr 1885

Neukauf von zwei Rettungswagen Nr. 1 und 2 Baujahr 1885

Die Rettungswagen waren unter anderem mit einem Sprungtuch, Rettungsschlauch 15 m und verschiedenen Kleinleitern beladen

Ausmusterdatum ist nicht bekannt

 

Das Jahr 1897

Neukauf einer weiteren großen mechanischen Schiebeleiter Nr. 2 Baujahr 1897   Steighöhe 15 m

Ausmusterdatum ist nicht bekannt.

Leiter befindet sich seit 1998 wieder im Besitz der FFW. Calmbach und wurde 1999 restauriert.

 

Das Jahr 1908

Neukauf der Hydrantenwagen Nr. 1 und 2 Baujahr 1908

Hydrantenwagen waren mit Beladung

1907 bis 1908 wurde begonnen, die Wasserleitung in Calmbach zu verlegen

Beide Hydrantenwagen sind noch im Besitz der Feuerwehr. Standort Kläranlage Calmbach

Das Jahr 1910

Neukauf des Hydrantenwagen Nr. 3 Baujahr 1910

Hydrantenwagen war mit Beladung

 

Das Jahr 1931

Neukauf der ersten Kleinmotorspritze ( TS 6/8 ) Baujahr 1931

Goliath II von Magirus Deutz mit Handwagen und Zubehör

Ausgemustert nach dem Kauf des LF 16 Baujahr 1957

Neukauf des ersten Schlauchwagens Nr. 1  Baujahr 1931

mit Beladung zum Transport von Schläuchen und Schlauchhaspeln

Schlauchwagen wurde von Spendengeldern gekauft

Schlauchwagen war von 1931 bis 1968 im Einsatz. Ausgemustert nach Kauf vom TSF 1968

 

Das Jahr 1937

Erster Atemschutz in Calmbach, 4 Stück Langzeitatmer vom Militär mit Masken,

wurde vom französischen Militär 1945 der Feuerwehr abgenommen

 

Das Jahr 1948

Neukauf eines TSA  mit zweiten Motorspritze ( TS8/8 ) Baujahr 1948

Von Magirus Deutz TSA mit Beladung

Ausgemustert nach Kauf vom TSF 1968

 

Das Jahr 1957

Neukauf des ersten Löschfahrzeuges Typ. LF 16 (800 l Wasser ) Baujahr 1957

Mit kompletter Beladung Daimler Benz Aufbau Metz  Typ. LF 311 / 420 M 312

War von 1957 bis 1981 in Calmbach im Einsatz. Ausgemustert nach Kauf vom LF 16 TS - 1981

LF 16 wurde an Segelflugplatz Wächtersberg Wildberg verkauft

 

Das Jahr 1962

Neubau des hochmodernen Gerätehauses in der Jahnstraße 14, Einzug 1963

Mit 4 Stellplätzen und Schlauchtrockenturm in Flachdachbauweise

 

Das Jahr 1968

Neukauf des zweiten Löschfahrzeuges Typ. TSF – Ford Baujahr 1968

Mit kompletter Beladung . Ford Transit 81 E4 SA, Aufbau Bachert mit TS 8/8

War in Calmbach von 1968 bis 1977 im Einsatz.

Wechselte dann 1977 beim Fahrzeugtausch nach Sprollenhaus und war da bis 1999 im Einsatz 

Beschaffung von 4 Atemschutzgeräten DA 58-1600 mit 8 Masken Auer 3S mit Tragekiste

Kauf eines Atemluftkompressors zum Füllen von Atemluftflaschen 200 bar für Kreisfeuerwehren

 

Das Jahr 1969

 

Einzug der Zentralen Feuerwehrwerkstatt des Landkreises Calw ins Gerätehaus Calmbach

und Aufnahme der Tätigkeit mit einer Vollzeitkraft ( Karl Förschler )

Neukauf eines Schlauchwagens STW - Ford Baujahr 1969

Ford Transit Kastenwagen 81 E 7

War vom 1969 bis 1978 im Einsatz für ZFW und FFW Calmbach

Wurde an die Feuerwehr Egenhausen 1978 verkauft und war da bis 1990 im Einsatz

 

Das Jahr 1970

 

Kauf einer Ölwehr Grundausstattung mit Schlauchboot, Ölsperre Fluss 15m, und Allzweckpumpe NP 4

Ausrüstung wurde auf alten TSA Anhänger der Motorspritze Nr. 2 Baujahr 1948 verladen.

Anhänger wurde 1983 wegen fehlender Tüv Zulassung ausgemustert. Geräte wurden dann auf ÖSA verladen

1975 wurde für Schlauchboot ein Aussenbordmotor gekauft

Kauf eines großen Interspiro Kompressors für ZFW

 

Das Jahr 1977

Im Jahr 1977 wurde ein Fahrzeugtausch vollzogen, wobei die Feuerwehr Calmbach das TSF Baujahr 1968
an Sprollenhaus abgab und dafür von Wildbad ein TLF 16 Baujahr 1958 bekam

Das TLF 16 (2400 l Wasser) Baujahr 1958 war mit Beladung ( 4 Atemschutzgeräte und Masken )

Daimler Benz Aufbau Metz Typ. LAF 311 /  36 OM 312 Allrad

TLF war von 1977 bis 1984 in Calmbach im Einsatz

Musste 1984 wegen Motorschaden ersetzt werden

 

Das Jahr 1978

Neukauf eines Schlauchwagens STW Ford Transit Typ.81 / E 7

zum Transport von Schläuchen

War von 1978 bis 1986 im Einsatz für ZFW. und FFW. Calmbach

Musste wegen Motorschadens ausgemustert werden

 

Das Jahr 1979

Neukauf eines Ölschadenanhängers Ölsanimat Baujahr 1979 mit Zubehör und Exzenterschneckenpumpe SP 6

Hersteller Fa. Pflaum. Einachsiger Anhänger mit 1,5 t

Alle Fahrzeuge wurden mit 4m Funk ausgerüstet. 6 Handfunkgeräte wurden beschafft

Alle Feuerwehrmänner wurden mit Meldeempfänger ausgerüstet.

 

Das Jahr 1981

Neukauf Ersatzbeschaffung eines LF 16 TS II Baujahr 1981

Daimler Benz 1017 AF 36 Aufbau Bachert mit kompletter Beladung und TS 8/8 Bachert

War im Einsatz von 1981 bis heute.  TS 8/8 wurde 2001 wegen Pumpenschaden ausgemustert

 

Das Jahr 1984

Ersatzbeschaffung TLF 16 ( 2400 l Wasser ) Baujahr 1964

Daimler Benz Aufbau Metz Typ. LAF 322 ohne Beladung

Fahrzeug wurde als Übergangslösung beschafft, da das TLF 16 Baujahr 1958 wegen Motorschaden ausfiel

Fahrzeug stammt von der Insel Sylt und wurde dort abgeholt.

Fahrzeug wurde von Fa. Thoma gekauft und 1987 verkauft.

 

Das Jahr 1986

Wurden für Hochwassereinsätze 5 Schmutzwasserpumpen LP 12-1 Baujahr 1986 beschafft

 

Das Jahr 1987

Im Jahr 1987 wurden gleich 3 Fahrzeuge beschafft.

Neukauf Ersatzbeschaffung eines Schlauchwagens STW Baujahr 1987

Daimler Benz 409 D Aufbau Barth Kastenwagen

War im Einsatz von 1987 bis 2001

Neukauf Mannschaftstransportwagens MTW

Ford Transit  Typ TBS-D-K 50

Gespendet von Fa. Skarupa Calmbach

War im Einsatz von 1987 bis 2002. Ab 2003 bis heute hauptsächlich für Jugendfeuerwehr im Einsatz

Neukauf Ersatzbeschaffung eines TLF 16/25 Baujahr 1987

Mit kompletter Beladung. Beladeplan 1 Feuer

IVECO Magirus 120-19 AF 36

War im Einsatz von 1987 bis heute

 

Das Jahr 1991

Wurde in der ZFW der zweite Mitarbeiter fest eingestellt. Gerhard Wurster

 

Das Jahr 1992

Wurde Gerätewart Karl Förschler entlassen und Gerätewart Norbert Gliche eingestellt.

 

 

Die Jahre 1995 bis 2000

Baute der Landkreis die ZSW komplett um und ergänzte die ZAW mit einem Neubau.

Alle Einrichtungen, Geräte und Maschinen wurden komplett neu beschafft

 

Das Jahr 1995

Wurde ein Hochleistungslüfter MT 65 beschafft Baujahr 1995

6 Stück Langzeitatemschutzgeräte PA 94 4100-300bar und zwei Stück PA 2000-300 bar wurden für Tunneleinsätze beschafft.

 

Das Jahr 1997

Wurden 4 Stück Gefahrgutschutzanzüge SYKAN 3 beschafft

 

Das Jahr 2001

Neukauf Ersatzbeschaffung eines großen GW/T-Tr. Baujahr 2001

Daimler Benz ATEGO 1318 Aufbau Steiger

LKW mit Pritsche, Plane, Ladebordwand und Hubwagen

Beladung wurde 2002 beschafft.

War im Einsatz von 2001 bis heute

3 Stück Motorsägen Stihl  2 Stück 036   1 Stück 044 wurden beschafft

 

Das Jahr 2002

Neukauf Ersatzbeschaffung eines Mannschaftstransportwagens MTW Baujahr 2002

VW T4 Syncro mit Allradantrieb.

Langer Radstand mit Beladung MTW

War im Einsatz von 2002 bis heute

Neukauf einer Tragkraftspritze TS 12/10 IVECO Magirus mit Fiat Dukato Motor 74 PS
als Ersatz für Bachert TS 8/8 Baujahr 1981.

Bachert TS 8/8 ist als Hochwasserpumpe noch im Einsatz

Neue Steckleitern fürs TLF aus Alu
Neukauf von 4 Schutzanzügen als Überzüge für Sicherungstrupp

Neukauf neuer von 15 Stück Einsatzjacken Tesimax Modell BF Pforzheim

 

Das Jahr 2003

 

Übernahme des MTW Ford Transit Baujahr 1987 CW-PP 35 durch die Jugendfeuerwehr Bad Wildbad. Somit 5 Fahrzeug im Gerätehaus Calmbach.

Das Jahr 2004
Beschaffung eines Stromanhängers mit 42 KVA Leistung

Beschaffung von Einsatzjacken Tesimax Model BF Pforzheim

 




Kommandanten und Stellvertreter der Freiwilligen Feuerwehr Calmbach

Von 1880 bis heute

 

 

Kommandanten:

 

1880 bis 1881               1 Jahr             Christian Barth, Kaufmann

1881 bis 1907             26 Jahre           Schultheiß ( Bürgermeister ) Häberlen

1907 bis 1920             13 Jahre           Richard Barth, Sägewerksbesitzer

1920 bis 1929               9 Jahre           Wilhelm Rau, Platzmeister

1929 bis 1933               4 Jahre           Hermann Treiber, Meister

1933 bis 1945             12 Jahre           Hermann Proß, Mechanikermeister

1945 bis 1954               9 Jahre           Otto Locher, Vorarbeiter

1954 bis 1969             15 Jahre           Paul Barth, Platzmeister

1969 bis 1976               7 Jahre           Hermann König, Zimmermeister

1976 bis 1992             16 Jahre           Karl Förschler, ZSW/ZAW Gerätewart

1992 bis 1999               7 Jahre           Rolf Morgeneier, Radio- und Fernsehtechniker-Meister

1999 bis 2004             5  Jahre            Hans Peter Czerny, Fernmeldetechniker

2004 bis heute                                      Gerhard Wurster ZSW/ZAW Gerätewart

 

 

Kommandanten Stellvertreter

 

1880 bis 1899             19 Jahre           Jakob Barth, Alt Ankerwirt

1899 bis 1904               5 Jahre           Karl Schöninger, Sägewerksbesitzer

1904 bis 1907               3 Jahre           Richard Barth, Sägewerksbesitzer

1907 bis 1919             12 Jahre           Gottlob Kübler, Kaufmann

1919 bis 1920               1 Jahr             Wilhelm Rau, Platzmeister

1920 bis 1929               9 Jahre           Hermann Treiber, Meister

1929 bis 1932               3 Jahre           Christoph Haug, Malermeister

1932 bis 1933               1 Jahr             Adolf Proß, Gipsmeister

1933 bis 1934               1 Jahr             Christian Barth, Mechanikermeister

1934 bis 1945             11 Jahre           Otto Locher, Vorarbeiter

1945 bis 1954               9 Jahre           Wilhelm Barth, Drucker-Meister

1954 bis 1969             15 Jahre           Fritz Bott

1969 bis 1976               7 Jahre           Gerhard Locher

1976 bis 1996             20 Jahre           Adolf Haufler, Mechanikermeister

1996 bis 2004               8 Jahre           Gerhard Wurster, ZSW/ZAW Gerätewart

2004 bis 2011                7 Jahre          Markus Maier, Industriemeister Mechanik

2011 bis heute                                    Oliver Eder, Industriemeister Elektrotechnik


Go to top